Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    5,304

    Exclamation IPS unterstützte Systeme - Pro/Kontra

    Basierend auf den Systemen, die IP-Symcon unterstützt, stellt dieses Thema ein kurze Pro/Kontra Gegenüberstellung der einzelnen System auf. Es wird versucht diese so neutral wie Möglich zu gestalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr und können sich jederzeit durch z.B. neue Produktversionen oder Softwareupdate seitens der Hersteller ändern.

    Vorschläge/Änderungswünsche und Diskussion bitte hier führen:
    http://www.ip-symcon.de/forum/f18/fe...253/#post68219

    Basics:

    WICHTIG! - Bevor Sie jetzt überhaupt weiter lesen und hinterher eine Frage im Forum stellen, beantworten Sie sich selbst erst einmal folgende Fragen:


    • Will ich ein Funk oder ein Kabelgebundenes System haben? (Diese Frage sollte zu 100% klar sein, da das ihre Möglichkeiten halbiert!)


    Falls Funk:


    • Soll es Unidirektional oder Bidirektional sein?
    • Welche Funktionen muss das System unterstützen? (z.b. haben einige System mehr und einige weniger Komponenten im Sortiment)


    Falls Kabelgebunden:


    • Soll es ein Bussystem sein oder soll eine Sternförmige Verteilung verwendet werden?


    Natürlich lassen sich diese Systeme später auch alle miteinander kombinieren.

    Hier gibts dazu eine Zusammenfassung der Entscheidungshilfen und Begriffserklärungen aus dem Forum.


    Auflistung der Systeme:

    Überprüfen Sie, welche Systeme ihre oben genannten Antworten erfüllen und Sie werden sehen, dass Sie wahrscheinlich zwischen nur 2-3 Systemen eine Wahl treffen müssen. Falls Sie die Fragen nicht beantwortet haben tun Sie es jetzt!

    Funksysteme (alphabetische Sortierung):

    EnOcean

    Erläuterung:


    • bidirektionales System, ältere Komponenten unidirektional (je nach Komponente vor Herstellungsjahr 2010/2011)


    Positiv:


    • Sensoren batterielos (-> wartungsfrei, z.B. Lichttaster auf beliebigen Flächen montierbar)
    • wird von vielen großen Herstellern unterstützt (eltako, Peha, etc) -> dadurch sehr breite Palette an Aktoren und Sensoren
    • viele Aktoren/Sensoren werden von IPS native unterstütz (incl. neuere eltako-Aktoren mit bidi-Funktion)
    • Schnelles Funkprotokoll, hohe Reichweite,
    • Erhöhung der Reichweite per Repeater möglich
    • Komponenten sowohl für „in-Wall“-Montage (UP-Dosen) als auch für Hutschienen-Montage erhältlich
    • enocean-Komponenten sind für Stand-alone-Betrieb entwickelt, funktionieren also auch im Notfall problemlos ohne IPS


    Negativ:

    • bei älteren Komponenten kein Rückkanal, da nur unidirektional (nur Komponenten mit Herstellung vor 2011/2010!)
    • Störungen des Signalweges möglich (prinzipbedingt – da Funk)
    • gegenüber drahtgebundenen Systemen höhere Latenzzeiten (prinzipbedingt)
    • gegenüber drahtgebundenen Systemen weniger gegen äußere Angriffe geschützt (prinzipbedingt)
    • batterielose enocean Funktaster sind nicht geräuschlos (beim Betätigen wird ein Geräusch ähnlich dem eines Knackfrosches erzeugt)


    ELV Systeme (FS10, FS20, HMS, FHT) (teilweise auch kabelgebunden möglich)

    Erläuterung:


    • Unidirektionales System
    • HomeMatic ist der nicht zum System kompatible Nachfolger (kann mit IP-Symcon verknüpft werden)


    Positiv:


    • Kostengünstig, ideal für "Einsteiger" zum Ausprobieren
    • Sehr viele Komponenten für alle Möglichen Aufgaben (Licht/Heizungssteuerung/Rauchmelder/Bewegungsmelder/...viele tolle Sonderkomponenten z.B. FS20 SIG)
    • Viele Umbau- und Erweiterungsanleitungen


    Negativ:


    • Kein Rückkanal, da nur unidirektional
    • Einige unbeseitigte Kinderkrankheiten (z.B. Batterien bei den FBs, FHZ/KS300 Kommunikation fehlerhaft)


    HomeMatic
    (teilweise auch kabelgebunden möglich)

    Erläuterung:


    • Bidirektionales System


    Positiv:


    • Viele Komponenten für Heizung, Licht, Fenster...
    • CCU kann autark einige Schaltaufgaben erledigen


    Negativ:


    • Kein Routing
    • kostenintensiv (durch Preissenkungen aber attraktiver geworden)
    • LAN Adapter mit Bidcos-Service oder autarke CCU als Gateway


    IP-Symcon/ProJet (868 System)

    Oregon Scientific

    XComfort


    Erläuterung:


    • Bidirektionales System
    • Routing


    Positiv:


    • sehr gute Verarbeitungsqualität der Komponenten
    • Komponenten für Heizung und Klima bis Licht und Jalousien.
    • Sehr lange Laufzeit der batteriegebundenen Aktoren (Bewegungsmelder z.B. ~2 Jahre im Flurgebrauch)
    • viele Einstellmöglichkeiten der Aktoren über Moeller Software (MRF Tool)
    • Abfrage des Status mittels Befehls von IP-Symcon aus möglich (nur 230V betriebene Geräte)
    • Schneller Import der Datenpunkt in IP-Symcon


    Negativ:


    • kostenintensiv (z.B. Komfortmodus (empfohlen!) nur mit zusätzlicher Hardware möglich)
    • Statusmeldungen werden nicht geroutet (geplant)
    • RoomManager nur bedingt mit IP-Symcon zur Heizungsteuerung nutzbar


    XBEE/ZigBee

    Erläuterung:


    • Bidirektionales System


    Positiv:


    • Gute 1:n RS232 Verbindung über Funk
    • Hohe Reichweite


    Negativ:


    • Kein Geräte für die Hausautomation


    Z-Wave


    Erläuterung:


    • Bidirektionales System
    • Routing


    Positiv:


    • Günstigstes und systembedingt zuverlässigstes Bidirektionales System
    • Extrem zuverlässig da Rückantwort auch geroutet
    • Komponenten für Heizung und Klima bis Licht und Jalousien.
    • Komponenten mehrere Hersteller
    • Miniaktoren für flache Dosen erhältlich
    • Schalterprogramm kann i.d.R. behalten werden
    • Abfrage des Status mittels Befehls von IP-Symcon aus möglich (außer Batterie-Sensoren im sleep modus)
    • Angelernte Geräte können in IP-Symcon schnell importiert werden


    Negativ:


    • Ältere Geräte senden lokale Statusänderungen nicht automatisch an IP-Symcon weitern sondern müssen zyklisch abgefragt werden (= Verzögerung bei der Visualisierung)
    • Mischen von Komponenten verschiedener Hersteller / Integration in IP-Symcon manchmal kompliziert
    • Einlernphase in die Funktionsweise/Bedienung des Systems dauert etwas länger


    Kabelgebundene Systeme (alphabetische Sortierung):

    1-Wire

    Erläuterung:


    • Bussystem (verzweigte Verteilungen möglich)


    Positiv:


    • Sehr kostengünstige Bausteine für viele Bereiche
    • Steckfertige Komponenten bei 1-wire.de
    • Nur 3-Adern (+/-/Bus) werden benötigt


    Negativ:


    • Da Werte abgefragt werden, eignet sich das System für Bewegungsmelder/Tasterabfragen nur sehr bedingt (Polling)
    • Schaltvorgänge können Aufgrund der Busgeschwindigkeit etwas langsamer als bei anderen System ausgeführt werden


    ALLNET Produkte

    Digitalstrom

    Erläuterung:
    • digitalSTROM vernetzt elektrische Geräte über die vorhandene Stromleitung und ermöglicht die Umsetzung von Steuerungs- und Regelungsaufgaben.


    DMX


    Erläuterung:


    • Profi-System bei der Bühnentechnik


    Positiv:


    • Viele Komponenten zu günstigen Preisen
    • Sehr schnelle Lichteffekte/Fadings möglich
    • Dank XLR Steckerverbindungen Plug&Play


    Negativ:


    • Komponenten sehr auf Licht/Effekte beschränkt
    • Komponenten meisten sehr groß
    • Dickes Kabel mit XLR Steckern


    EIB/KNX

    Erläuterung:


    • Bussystem


    Positiv:


    • Komponenten für im Prinzip alle Wünsche von unterschiedlichsten Herstellern
    • Kompatibel zu anderen Standards wie KNX RF (Funk) oder PowerNet (Strom)


    Negativ:



    • Benötigt ein spezielles grünes Buskabel
    • Sehr kostenintensiv
    • Benötigt kostenpflichtige ETS Software zum programmieren


    LCN

    Erläuterung:


    • Bussystem


    Positiv:


    • Benötigt nur eine Ader vom NYM Kabel
    • Viele Komponenten verfügbar
    • Kostengünstiger als EIB
    • Alle Stati können ausgelesen/abgefragt werden
    • Schneller Import der Geräte, da diese Ausgelesen werden können
    • LCN Projekt kann aus der Anlage wieder ausgelesen werden


    Negativ:


    • Alle Komponenten nur von Issendorff beziehbar.
    • PCHK Zwischenkomponente wird benötigt
    • Benötigt kostenpflichtige LCN Pro Software zum programmieren


    M-Bus

    Ertläuterung:


    • Es gibt M-Bus Zähler für folgende Messaufgaben:




    Modbus

    Siemens (SPS)

    Erläuterung:




    WAGO / Beckhoff / Siemens SPS

    Erläuterung:


    • Sternförmige Verteilung über NYM-Kabel


    Positiv:


    • Steuerung zentral im Schaltkasten
    • Man kann für Niederspannung/Steuerspannung/Messleitungen dünnes und günstiges JY(ST) verwenden (Telefonkabel)
    • autark betreibbar
    • modular erweiterbar
    • große Auswahl
    • extrem günstige Aktoren/Sensoren kompensieren hohen Anschaffungspreis


    Negativ:


    • sehr viel zu verlegendes Kabel
    • Relativ teurer Einstieg. Industriepreise.
    • Spezielle Erweiterungsmodule sind teilweise sehr teuer
    • Je nach Hersteller Spezialsoftware zum programmieren benötigt
    Geändert von Ferengi-Master (11.06.14 um 18:15 Uhr)
    MfG Thomas

    Eaton Xcomfort | Enocean | FS20 | 1-Wire | 2 x Axis WebCam | WMRS200 Wetterstation | IPS-Funksystem-868 | Squeezebox | Visu auf: 10"Touchscreen | Apple iPod Touch 2G & 4G | Apple iPhone 4s & 5s | Samsung Galaxy Pad 3 | IPS V3.x | IPS Server mit Windows 7 Prof 32bit und Mediaportal 1.7 | diverse IPS Clients mit Dashboard | WebFront | iFront